Zwischen den Welten

Gepostet am Jan 18, 2015 in Künstler | Keine Kommentare
Zwischen den Welten

Intisars Auto gibt einen tiefen Einblick in den weiblichen Alltag im Jemen. Die Erzählung von Intisar ist in ein erklärendes Vor- und Nachwort des Autors Pedro Riera eingebettet, so dass die Geschichte selbst nicht zu sehr von Landeskunde überfrachtet wird und mögliche Fragezeichen aufgelöst werden.

Zugleich bietet die Geschichte trotz aller kultureller Fremdheit einen Spiegel auf das Eigene: So sehr wie Intisar für ihre Selbstbestimmung, ihre Identität, kämpft, lässt sie automatisch im Leser die Frage nach den eigenen Wünschen wach werden. Nutze ich meine Möglichkeiten zur freien Entfaltung genug? Was wäre mir so wichtig, dass ich dafür drastische Konsequenzen wie den gesellschaftlichen Ausschluss in Kauf zu nehmen bereit wäre? – Daher sei „Intisars Auto“ den Lesern dringend empfohlen. Wie jedes gute Buch zwischen den Welten bringt es einem nicht nur das Fremde, sondern auch das Eigene näher.

Die vollständige Rezension von Saskia Geisler findet ihr auf www.buecherkinder.de.

Sag uns deine Meinung

Top